Wildkamera Praxisvergleich Moultrie M-880, M-880i & M880c

Wildkamera Praxisvergleich Moultrie M-880, M-880i & M880c

Wildkamera Praxisvergleich Moultrie M-880, M-880i & M880c – Infrarotblitz, Schwarzlichtblitz und LED-Weißlichtblitz

Das Unternehmen Moultrie bietet mit der Serie Moultrie M-880 eine Wildkamera mit 3 unterschiedlichen Blitzvarianten an. Die Moultrie M-880 wurde mit einem normalen Infrarotblitz ausgestattet. Die Variante M-880i mit dem Schwarzlichtblitz ist durch ein zusätzliches kleines „i“  gekennzeichnet worden. Das kleine „i“ steht für das Englische Wort „invisible“ (unsichtbar). Diese beiden Blitzvarianten sind bei fast allen Herstellern von Wildkameras anzutreffen. Zusätzlich bietet Moultrie noch die M-880c mit einem Weißlichtblitz basierend auf LED-Technologie an. Das „c“ steht für das Englische Wort „color“ (farbig) und deutet an, dass sowohl Aufnahmen am Tage als auch in der Nacht farbig sind.

Der Vergleichstest soll Ihnen zeigen, inwieweit sich die gewählte Blitztechnologie bei Wildkameras auf die Bildqualität auswirkt. Der Test wurde an einer Kirrung, welche sich neben einer Suhle befindet, durchgeführt. Alle 3 Wildkameras M-880, M-880i und M-880c verfügen über die gleichen Gehäuseabmessungen. Um eine sehr gute Vergleichbarkeit der Bilder zu garantieren, sind alle 3 Fotofallen während des Tests im Original Moultrie Metallgehäuse untergebracht worden. Das Metallgehäuse wurde in ca. 1m Höhe an einem Baum befestigt.

Bitte vergleichen Sie insbesondere den leicht sichtbaren Infrarotlichtblitz mit dem unsichtbaren Schwarzlichtblitz hinsichtlich Blitzreichweite, Bildschärfe und Bildkontrast.

Wildkamera Moultrie M-880 (850nm Wellenlänge)

MOULTRIE M-880 mit IR-Blitz
MOULTRIE M-880 mit IR-Blitz
MOULTRIE M-880 mit IR-Blitz
MOULTRIE M-880 mit IR-Blitz
MOULTRIE M-880 mit IR-Blitz
MOULTRIE M-880 mit IR-Blitz
MOULTRIE M-880 mit IR-Blitz
MOULTRIE M-880 mit IR-Blitz

 

Wildkamera Moultrie M-880i (940nm Wellenlänge)

Wildkamera MOULTRIE M-880i mit Schwarzlichtblitz
Wildkamera MOULTRIE M-880i mit Schwarzlichtblitz
Wildkamera MOULTRIE M-880i mit Schwarzlichtblitz
Wildkamera MOULTRIE M-880i mit Schwarzlichtblitz
Wildkamera MOULTRIE M-880i mit Schwarzlichtblitz
Wildkamera MOULTRIE M-880i mit Schwarzlichtblitz
Wildkamera MOULTRIE M-880i mit Schwarzlichtblitz
Wildkamera MOULTRIE M-880i mit Schwarzlichtblitz

Wie erwartet liefert der Infrarotlichtblitz der M-880 im Vergleich zum unsichtbaren Schwarzlichtblitz der M-880i die besseren Ergebnisse in Bezug auf Bildschärfe und Bildkontrast.

Wildkamera Moultrie M-880c (weißes Licht)

 

Wildkamera MOULTRIE M-880c mit weißen LED-Blitz
Wildkamera MOULTRIE M-880c mit weißen LED-Blitz
Wildkamera MOULTRIE M-880c mit weißen LED-Blitz
Wildkamera MOULTRIE M-880c mit weißen LED-Blitz
Wildkamera MOULTRIE M-880c mit weißen LED-Blitz
Wildkamera MOULTRIE M-880c mit weißen LED-Blitz
Wildkamera MOULTRIE M-880c mit weißen LED-Blitz
Wildkamera MOULTRIE M-880c mit weißen LED-Blitz

Qualitativ macht die Moultrie M-880c nachts die besten Aufnahmen, da die farbigen Bilder einfach mehr Details sichtbar machen. An dieser Stelle möchte ich dem weit verbreitenden Vorurteil Einhalt gebieten, dass der Weißlichtblitz Wildtiere zwingend vergrämt. Bitte lesen Sie hierzu folgenden Aufsatz zum Thema Infrarotlichtblitz, Schwarzlichtblitz und Weißlichtblitz.

Über den Redakteur

Redaktion - Hunting News

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *